Startseite / Aktuelles

Ausschreibung der Gastronomiefläche am Freibad Tangermünde

Die Stadt Tangermünde schreibt die Bewirtschaftung der Gastronomiefläche am Freibad zum 01.04.2022 aus.

 

Es handelt sich um eine ca. 150 m² große Fläche.

 

Verpachtet wird nur die Fläche. Dies bedeutet, dass der Investor mögliche Gebäude oder bauliche Anlagen selbst errichten muss und eine entsprechende Bürgschaft für die Rückbaukosten zu leisten hat.

Die Mietdauer beträgt 5 Jahre und verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird. Der Mietzins beträgt 0,5 € pro m² und Monat.

Vorhanden sind ein Stromanschluss sowie ein Trinkwasser- und Abwasseranschluss. Die Betriebskosten incl. der anteiligen Müllgebühren werden gesondert vereinbart. Bei Nutzung der Fläche im Rahmen der Freibadsaison erfolgt die Abrechnung im Nachgang entsprechend der Verbräuche. Bei ganzjähriger Nutzung werden monatliche Abschläge erhoben. Der Abschlag kann gegebenenfalls angepasst werden.

 

Folgende Aspekte sind in dem einzureichenden Konzept zu betrachten und gegebenenfalls nachzuweisen:

  • Die gastronomische Versorgung des Freibades ist primäre Aufgabenstellung, d.h. während der Freibadsaison ist zu den Öffnungszeiten eine Versorgung der Freibadbesucher sicherzustellen.
  • Infolge der Lage der zur Verfügung gestellten Fläche besteht die Möglichkeit, neben der Versorgung des Freibades auch in den öffentlichen Bereich (Richtung Parkplatz) zu verkaufen. Hierbei ist sicherzustellen, dass vom öffentlichen Bereich kein Zugang in den Freibadbereich erfolgen kann.
  • Das Vorhaben ist im Konzept grundsätzlich mit Ausführungen zu der baulichen Anlage, dem Angebot an Speisen und Getränken sowie der geplanten Arbeitsplätze vorzustellen.
  • Je nach Konzept muss für die bauliche Anlage eine Baugenehmigung eingeholt werden. Die grundsätzliche Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens ist nachzuweisen.
  • Ein gesicherter Finanzierungsplan ist vorzulegen.
  • Sollte eine ganzjährige Nutzung zum Verkauf in den öffentlichen Bereich außerhalb des Freibades geplant werden, wird darauf hingewiesen, dass seitens der Stadt im öffentlichen Parkplatzbereich kein Winterdienst durchgeführt wird. Insofern besteht keine Zusicherung der Stadt hinsichtlich der Erreichbarkeit der Parkplatzfläche bei Schnee.
  • Das Vorhaben ist auf jeden Fall vorab mit den Regelungen des Gaststättengesetzes abzustimmen, u. a.:
    • Einhaltung lebensmittelrechtlicher Bestimmungen (gültiges Gesundheitszeugnis)
    • Vorrichtungen für angemessene Personalhygiene (Waschbecken mit Warm- und Kaltwasser, Seife, Handtücher)
    • Nachweis Trinkwasserqualität

 

Bitte reichen Sie das Konzept bis zum 27.01.2022; 15:00 Uhr an die

 

Stadtwerke Tangermünde
Herr Kentel
Lange Str. 61
39590 Tangermünde

ein.

 

Die abschließende Entscheidung über die Vergabe der Bewirtschaftung der Gastronomiefläche am Freibad trifft der Stadtrat nach entsprechender Vorberatung im Fachausschuss entsprechend der eingereichten Konzepte.

 

Bei Fragen steht Herr Kentel (039322 / 93240) zur Verfügung.

Zurück