Suchmaske
Suchmaske
21-25 von 25
Einzelbericht Einsätze Feuerwehr

Einsatzbericht vom Freitag, dem 15.03.2024

Uhrzeit des Einsatzes

11:17 bis 12:10 Uhr

 

Technische Hilfeleistung – Kind im Fahrstuhl eingeschlossen

Tangermünde Kernstadt, Robert-Schumann-Straße

 

Ausrückende Fahrzeuge und Anhänger der Feuerwehr

Ortsfeuerwehr Tangermünde

ELW 1 (Einsatzleitwagen) mit 1 Kameraden

LF 20/16 (Löschgruppenfahrzeug) mit 7 Kameraden

RW 1 (Rüstwagen) mit 2 Kameraden

Bereitschaft im Feuerwehrhaus

6 Kameraden in Tangermünde und 2 Kameraden in Miltern

Eingesetzte Mittel und Geräte

Gerätesatz Verkehrssicherung, Gerätesatz Türöffnung, Gerätesatz Technische Hilfe, Schnellangriffseinrichtung, ABC- Pulverlöscher, Gerätesatz Beleuchtung, kg Ölbindemittel Typ III, Tragbare Leitern, Wärmebildkamera, Diverses Gerät zur Brandbekämpfung, x Pressluftatmer, Filtergeräte

---

Anwesenheit anderer Organisationen, Behörden oder Einrichtungen

Bereitschaftsdienst der Wohnungsbaugesellschaft

Kurzbericht

Zu einer Personenrettung alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Miltern und Tangermünde. Ein Kind solle im Fahrstuhl eingeschlossen sein lautete die Mitteilung auf den Meldeempfängern. Drei Fahrzeuge und zehn Kameraden aus Tangermünde steuerten den Ereignisort im Komponistenviertel an. Zwei Kameraden standen im Feuerwehrhaus in Miltern in Bereitschaft. Zusätzlich wurde ein Mitarbeiter der zuständigen Wohnungsbaugesellschaft angefordert.

An der Einsatzstelle eingetroffen bestätigte die Lageerkundung die Alarmmeldung. Der Fahrstuhl steckte zwischen dem zweiten und dritten Obergeschoss fest. Ein Junge befand sich in diesem. Die Kameraden übernahmen die Betreuung des Kindes von außen, es bestand Sprech- und Sichtkontakt. Die Einsatzkräfte ließen den Fahrstuhl auf die Etage des 2. Obergeschosses ab. Der Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft hatte den erforderlichen Schlüssel bereits geholt. So öffneten sich schließlich die Türen. Die Ursache für die Betriebsstörung ist unbekannt.

 

[Übersicht schließen]
Einzelbericht Einsätze Feuerwehr

Einsatzbericht vom Freitag, dem 15.03.2024

Uhrzeit des Einsatzes

11:17 bis 12:10 Uhr

 

Technische Hilfeleistung – Kind im Fahrstuhl eingeschlossen

Tangermünde Kernstadt, Robert-Schumann-Straße

 

Ausrückende Fahrzeuge und Anhänger der Feuerwehr

Ortsfeuerwehr Tangermünde

ELW 1 (Einsatzleitwagen) mit 1 Kameraden

LF 20/16 (Löschgruppenfahrzeug) mit 7 Kameraden

RW 1 (Rüstwagen) mit 2 Kameraden

Bereitschaft im Feuerwehrhaus

6 Kameraden in Tangermünde und 2 Kameraden in Miltern

Eingesetzte Mittel und Geräte

Gerätesatz Verkehrssicherung, Gerätesatz Türöffnung, Gerätesatz Technische Hilfe, Schnellangriffseinrichtung, ABC- Pulverlöscher, Gerätesatz Beleuchtung, kg Ölbindemittel Typ III, Tragbare Leitern, Wärmebildkamera, Diverses Gerät zur Brandbekämpfung, x Pressluftatmer, Filtergeräte

---

Anwesenheit anderer Organisationen, Behörden oder Einrichtungen

Bereitschaftsdienst der Wohnungsbaugesellschaft

Kurzbericht

Zu einer Personenrettung alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Miltern und Tangermünde. Ein Kind solle im Fahrstuhl eingeschlossen sein lautete die Mitteilung auf den Meldeempfängern. Drei Fahrzeuge und zehn Kameraden aus Tangermünde steuerten den Ereignisort im Komponistenviertel an. Zwei Kameraden standen im Feuerwehrhaus in Miltern in Bereitschaft. Zusätzlich wurde ein Mitarbeiter der zuständigen Wohnungsbaugesellschaft angefordert.

An der Einsatzstelle eingetroffen bestätigte die Lageerkundung die Alarmmeldung. Der Fahrstuhl steckte zwischen dem zweiten und dritten Obergeschoss fest. Ein Junge befand sich in diesem. Die Kameraden übernahmen die Betreuung des Kindes von außen, es bestand Sprech- und Sichtkontakt. Die Einsatzkräfte ließen den Fahrstuhl auf die Etage des 2. Obergeschosses ab. Der Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft hatte den erforderlichen Schlüssel bereits geholt. So öffneten sich schließlich die Türen. Die Ursache für die Betriebsstörung ist unbekannt.

 

Zurück